Ende

Einige hartgesottene Narren "beerdigen" zu guter Letzt die Fosenocht

In den Nachtstunden von Faschingsdienstag auf Aschermittwoch treffen sich mitunter noch einige übrig gebliebene, nimmer müde Maumer um die Fosenocht noch würdig zu beenden. Dies jedoch ist eher der verzweifelte und unwiderruflich letzte Versuch einiger „Hartgesottener“ das närrische Treiben bis zur letzten Sekunde vor Mitternacht am Leben zu erhalten. Indes, der größte Teil des rastlosen Narrenheeres hat die lange Schlacht des Frohsinns tapfer geschlagen. Nun ist man des Kampfes müde, hat abgemustert und befindet sich bereits in der Rekonvaleszenz. Ausgezehrt, aber nicht ohne Stolz, blickt man auf einen erfolgreichen und stürmischen Narrenfeldzug zurück. Die Vorbereitungen für die unabwendbare Offensive am nächsten 11.11. können beginnen.